Gebäudesanierung

Wie die Energiewende doch gelingen kann

am Freitag, 29 November 2013. veröffentlicht in Energiegewinnung, Gebäudesanierung, Energiewende, Stromnetze

Ein Masterplan muss her – Gegen Bevölkerung und Wirtschaft geht nichts – Von Siegfried Balleis und Kurt Höller

Wie die Energiewende doch gelingen kann

Bayernkurier Jahrgang 64, Nr. 47, 23. November 2013

Eine erfolgreiche Energiewende setzt geeignete Strukturen voraus. Jeweils ein zentrales Energieministerium in Bund und Land muss alle relevanten Informationen und Entscheidungen in einem Haus bündeln. Dort muss ein realistischer und verlässlicher Masterplan für die Energiewende umsichtig konzipiert und kraftvoll umgesetzt werden. Verbindliche und widerspruchsfreie Ziele und Leitplanken für möglichst marktwirtschaftliche Lösungen sind so zu definieren. Ein Masterplan zur Setzung von relevanten Rahmenbedingungen mit klaren Vorgaben kann nur dann erfolgreich in der Gesellschaft ankommen, wenn regionale Energiemanager kompetente Hilfestellung leisten können.

Steuerabschreibung für Altbausanierung endlich freigeben

am Mittwoch, 09 November 2011. veröffentlicht in Gebäudesanierung, Energiewende

Berlin – Der CSU Umweltarbeitskreis verlangt von den Unionsvertretern im Vermittlungsausschuss des Bundestages, die steuerliche Abschreibung von
jährlich 10 % für Gebäudesanierungen endlich freizugeben. Nach den Worten des Arbeitskreisvorsitzenden, Josef Göppel MdB, bringe diese Einzelmaßnahme den größten Schub zur Senkung des Energiebedarfs in Deutschland. Der Vermittlungsausschuss hatte am Dienstag diesen Punkt erneut vertagt.
Die CSU Umweltpolitiker verlangen darüber hinaus die Aufteilung der steuerlichen Förderung auf Einzelpakete wie die Dämmung von Bauteilen, neuen Fenstern oder dem Austausch der Heizung und Warmwasserbereitung. Göppel: „Die Senkung des Energiebedarfs der deutschen Altbausubstanz ist ein zentraler Baustein der Energiewende. Wer das immer wieder aufschiebt, untergräbt das Vertrauen in die Ernsthaftigkeit des gesamten Vorhabens.“
 
Pressemitteilung des AKU - Landesvorsitzenden Dr. Josef Göppel

Klimaschutz und Kommunen - Flächen-Management und Gebäude

am Donnerstag, 27 Oktober 2011. veröffentlicht in Gebäudesanierung, Energiewende, Umweltschutz / Klimaschutz

Flächen-Management

Viele Städte und Dorfkerne sind inzwischen geprägt von leer stehenden Wohn- und Geschäftsgebäuden. Durch die Ansiedlung von großen Geschäftseinheiten im Umfeld der Ballungsräume verlieren die Dorf- und Stadtkerne an Attraktivität, die Einkaufsströme verlagern sich in das Umland der Städte. Dadurch erhöht sich zum einen das Verkehrsaufkommen, vor allem werden aber auch große Flächen verbraucht.
Der AKU fordert deshalb, ein langfristiges Flächen-Management in den Kommungen zu entwickeln und der Innenentwicklung Vorrang einzuräumen. Mit Anreizen zur Bebauung von Baulücken, der Förderung flächensparender Bauformen und Anreizen zur Nutzung bestehender Gebäude kann ausufernder und energieintensiver Flachennutzung entgegen gewirkt werden.

Einladung zur Diskussions– und Informationsveranstaltung zur Energiewende

am Dienstag, 04 Oktober 2011. veröffentlicht in Energiegewinnung, Gebäudesanierung, Energiewende, Stromnetze

 
Unsere bayerische Heimat steht nach der beschlossenen Energiewende vor einer gewaltigen Herausforderung, welche nicht nur die Politik in den nächsten Jahrzehnten stark fordern wird sondern sicherlich auch jeden einzelnen von uns in vielen, kleinen aber auch großen Punkten zum Umdenken anregen muss. Deshalb lade ich Sie sehr herzlich zur gemeinsamen Informationsveranstaltung mit Diskussion der CSU Ortsverbände Feldkirchen-Westerham, Vagen, Höhenrain, Heufeld und Bruckmühl sowie des AKU-Rosenheim Land mit dem Thema
Energiewende gestalten – Herausforderung und Chance

Genossenschaften als Möglichkeit, den ländlichen Raum wirtschaftlich aufzuwerten

am Dienstag, 26 April 2011. veröffentlicht in Energiegewinnung, Gebäudesanierung, Energiewende, Stromnetze

 
In nahezu allen Industrie- und Schwellenländern ist derzeit eine bemerkenswerte Gründungswelle zu beobachten. Genossenschaften werden aus konkreten Lebensverhältnissenheraus gegründet. Die breite Einbindung aller Bürger macht Genossenschaften zu Akteuren der ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklung.
[12 3  >>