Mobilität

Neue Energieträger sichern die Zukunft der Mobilität – Benzin und Diesel aus Algen

am Mittwoch, 21 April 2010. veröffentlicht in Energiegewinnung, Mobilität, Energiewende, Stromnetze

Die Zeit von Benzin, Diesel und Kerosin getriebenen Fahrzeugen ist gezählt. So oder so ähnlich hört es sich an, wenn viele über die Zukunft diskutieren! Doch ist dem wirklich so? Auf jeden Fall wird es sehr schwer, alternative Treibstoffarten für den Flugverkehr zu finden. Denn kaum eine Treibstoffart besitzt eine derart hohe Energiedichte, die ausreicht um Flugzeuge am Himmel zu halten. Das Prognostizierte Wasserstoffflugzeug wird wohl noch Jahrzehnte auf sich warten lassen. Die Elektromobilität steckt wegen der heute nochzu schweren und viel zu ineffizienten Akkutechnologie noch in den Kinderschuhen und wird sich zunächst vermutlich lediglich in den Ballungsräumen durchsetzen. Im ländlichen Raum hingegen müssen größere Distanzen zurückgelegt werden und da ist eine Reichweite von 100 bis 200 kmsehr limitierend. Erdgasbetriebene Fahrzeuge sind zwar eine Alternative aber nur auf den Ersten Blick, da Erdgas kein regenerativer Energieträger ist.

Neue Energieträger sichern die Zukunft der Mobilität – Strom und Wärme aus Algen

am Dienstag, 13 April 2010. veröffentlicht in Wasserstofftechnologie, Mobilität

Mit Algen kann man nicht nur, wie letzte Woche geschildert Wasserstoff gewinnen, sondern auch Biomasse. Dazu werden wegen der benötigten Lichteinstrahlung riesige Flächen benötigt. Um allerdings die Konkurrenz zwischen Nahrungsmittelproduktion und Energiegewinnung zu vermeiden sollte man auf Regionen ausweichen, die nicht landwirtschaftlich genutzt werden. Die Zucht von Algen benötigt jedoch gemäßigte Temperaturen.

Neue Energieträger sichern die Zukunft der Mobilität - Wasserstoff aus Algen

am Dienstag, 06 April 2010. veröffentlicht in Wasserstofftechnologie, Mobilität

Schon seit Anbeginn der Zeit nutzen Menschen Pflanzen nicht nur als Nahrungsquelle sondern auch zur Herstellung von Kleidern und zur Erzeugung von Energie. Doch meist wurden dafür nur Teile der Pflanzen verwendet. So wurde aus Rapskörnern Rapsöl gepresst, aus Getreide Alkohol gewonnen nur um die Mobilität zu sichern. Zukünftig jedoch sollen die Pflanzen komplett verarbeitet werden. Dazu sind heute bereits Biogasanlagen weit verbreitet. Doch damit Energieerzeugung nicht in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion steht, erproben Wissenschaftler heute bereits neue Energiepflanzen. Sie sollen wirtschaftlicher und ergiebiger sein, möglichst ohne energieaufwändige Düngung und Schädlingsbekämpfung auskommen. Auch der Klimawandel hin zu trocknerenund heißeren Wetterperioden spielt dabei eine Rolle. Deshalb geht der Trend weg von landgebundenen Pflanzen und hin zu Aquakulturen.