4-Punkte-Programm an Gesundheitsminister Huber übergeben

am Dienstag, 29 Mai 2012. veröffentlicht in Verbraucherschutz

4-Punkte-Programm an Gesundheitsminister Huber übergeben

Die vom AKU-Kreisverband formulierte Forderung eines 4-Punkte-Programmes zur Eindämmung gesundheits- und fruchtschädigender Inhaltsstoffe in Fußbodenbelägen wurde an den bayerischen Gesundheitsminister Dr. Marcel Huber übergeben.

In der Fußbodenindustrie hat ein bedenkenerregender Trend, hin zu Vinyl auch bekannt als Design oder PVC-Fußbodenbelägen, Einzug gehalten. Eine zunehmende Anzahl von Herstellern setzt dabei auf gesundheitsschädigende Weichmacher als Inhaltsstoffe, in denen Bleiverbindungen, und Stoffe, welche im Verdacht stehen eine fruchtschädigende Wirkung zu besitzen, enthalten sind.

"Es ist nicht hinnehmbar, dass diese gesundheitsschädigenden Stoffe in Spielzeugen oder Küchenutensilien zurecht verboten sind, in Fußbodenbelägen hingegen weiter verwendet werden dürfen" so der AKU-Kreisvorsitzende Peter Mayer. "Das Minimalziel der Politik muss sein, die Bevölkerung über diesen Sachverhalt aufzuklären, damit jeder selbst fundiert entscheiden kann, ob er jeden Tag auf Sondermüll schlafen, laufen und arbeiten möchte!" so Peter Mayer weiter.
Das Fernziel, der Verzicht auf fruchtschädigende und gesundheitsgefährdende Zusatzstoffe wie Schwermetalle und manche Arten von Weichmachern in den Fußbodenbelägen kann nach Ansicht der Kreisvorstandschaft des AKU-Rosenheim Land nur durch eine strikte Kennzeichnungspflicht oder gar ein Verbot dieser Stoffe erreicht werden.
"Für die Entsorgung und das Recycling der belasteten Fußbodenbelägen müssen auf Seiten der Herstellerfirmen endlich Vorkehrungen getroffen und entsprechende Techniken entwickelt bzw. verfeinert werden!" fordert Peter Mayer.
Gesundheitsminister Dr. Marcel Huber zeigte sich überrascht von diesem Problem und versprach den Anwesenden das Forderungspapier an die zuständigen Gremien zur Bearbeitung zu übergeben.
 
Wir werden Sie hier über weitere Entwicklungen auf dem Laufenden halten!

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.